Städtische Gemeinschaftshauptschule Lüdinghausen

Schulsozialarbeit


 

Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit

Seit 2004 ist Schulsozialarbeit ein fester Bestandteil an der Gemeinschaftshauptschule Lüdinghausen.

Schulsozialarbeit

Kontakt

Schulsozialarbeit-ghslh@web.de

Natalie Horsthemke und Tobias Höning, Schulsozialarbeiter für das ganze Schulzentrum (0172 6284491), helfen, wenn jemand ein Problem hat, sich um etwas sorgt oder einfach jemanden zum Zuhören braucht. Wie vielfältig die Angebote und Aufgaben der Schulsozialarbeit sind, zeigt die folgende Übersicht:

Angebote und Aufgaben der Schulsozialarbeit an der GHS- Lüdinghausen

  1. Angebote, die sich an einzelne Schüler, Lehrer und Eltern richten:
    1. individuelle Beratung, Unterstützung und Begleitung in Bezug auf Probleme und Krisen, die sich auf das schulische Leben auswirken
    2. Information über außerschulische Hilfsangebote, ggf. Weitervermittlung
    3. Unterstützung der Lehrer bei der Bearbeitung von Mobbing – Fällen
    4. Mitwirkung bei der Intervention bei Schulmüdigkeit und Schwänzen
    5. Einzelfallintervention bei wiederholter Störung des Unterrichts durch eine/n Schüler/in
    6. Hausbesuche als unterstützende Maßnahme in der Einzelfallintervention
    7. Unterstützung und Beratung hinsichtlich Berufswahl + Zukunftsperspektiven
  2. Angebote, die sich an Gruppen richten:
    1. Durchführung und Organisation von Arbeitsgemeinschaften (AGs), z.B. Theater-AG,  Kreativ-AG,  Fußball-AG
    2. Planung, Durchführung, Koordination von Projekten und schulkulturellen Veranstaltungen, z.B. AIDS - präventive Veranstaltungen, Projekttage zum Sozialen Lernen, zum Thema Mobbing, Theaterstück zum Thema Mobbing, Organisation des Zukunftstages/ Girl´s Day, Infoveranstaltung Schuldnerberatung für Jahrgangsstufe 10, Projekt Selbstbehauptungstraining,
    3. Organisation von „Stützgruppen“ (Nachhilfe) von Schülern für Schüler  
    4. Streitschlichter-Ausbildung, Betreuung der aktiven Streitschlichter
    5. Durchführung der „Sozialen Stunde“ in Jahrgangsstufe 5 , gemeinsam mit den Klassenlehrer/innen
  3. Angebote und Aufgaben, die auf die Kooperation mit weiteren Einrichtungen und Institutionen ausgerichtet sind:
    1. Kontaktaufnahme, Austausch und Vernetzung mit örtlichen Einrichtungen  und Institutionen (insbesondere Jugendamt, Einrichtungen der Erziehungshilfe, Beratungsstellen)
    2. Mitwirkung in Arbeitskreisen und schulübergreifenden Arbeitsgruppen
    3. Organisation von Fortbildungen in Zusammenarbeit mit der Schulleitung
    4. Erschließung finanzieller Ressourcen zur professionellen Durchführung und Gestaltung von Projekten, Fortbildungen usw.
  4. Weitere Aufgaben
    1. Teilnahme an Lehrerkonferenzen und Dienstbesprechungen
    2. Mitarbeit in Arbeitsgruppen
    3. Teilnahme an Fortbildungen
    4. Dokumentation und schriftliche Aufarbeitung der Angebote und Hilfen
    5. Evaluation der sozialpädagogischen Arbeit